31. Jugendgerichtstag auf 2021 verschoben

Lesedauer: 1 min 140 Wörter

31. Jugendgerichtstag auf 2021 verschoben


Der Deutsche Jugendgerichtstag ist die zentrale Tagung für alle Gruppen, die am Jugendstrafverfahren mitwirken, mit straffällig gewordenen jungen Menschen arbeiten oder sich wissenschaftlich mit Fragen der Jugendkriminalität und der Jugendstrafrechtspflege befassen. Das Jugendgerichtsverfahren ist mit seiner Orientierung am Erziehungsgedanken ein besonderes Verfahren, weshalb das Bewusstsein über die Rolle und den Kenntnisstand von Jugendschöffen in Diskussion und Forschung gerade wieder größere Aufmerksamkeit zukommt.

Die Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. (DVJJ) richtet den Deutschen Jugendgerichtstag (DJT) alle drei Jahre aus. Der nunmehr 31. DJT vom 3. bis 6. September 2020 fällt aufgrund der Pandemie aus und wird vom 16. bis 19. September 2021 erneut unter dem Thema „Jugend, Recht und Öffentlichkeit – Selbstbilder, Fremdbilder, Zerrbilder“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn stattfinden.

Informationen zu den Jugendgerichtstagen der DVJJ finden Sie unter www.dvjj.de/jugendgerichtstage

PariJus Depesche

Zwei- bis dreimal im Jahr erscheint die PariJus-Depesche mit der wir Sie über Fortbildungen, Urteile und sonstige für das Ehrenamt nützliche Nachrichten auf dem Laufenden halten.
Interessante Hinweise aus der Leserschaft (Urteile, Erfahrungsberichte, Veranstaltungen usw.) nehmen wir gerne auf.

Bitte wählen Sie