Über PariJus

Zweck - Satzung



Die Kenntnisse über Wirkung und Einfluss der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter sowie der weiteren ehrenamtlich in der Justiz Tätigen sind in Wissenschaft, Rechtspolitik, Medien und Rechtskunde wenig ausgeprägt.

PariJus wurde im August 2016 gegründet mit dem Zweck,

  1.  Wissenschaft und Forschung über die Teilhabe der Zivilgesellschaft an Rechtsprechung und Streitschlichtung zu fördern durch
  • Unterstützung rechtstatsächlicher Untersuchungen zum Mitwirkungs- und Entscheidungsverhalten ehrenamtlicher Richterinnen und Richter sowie von Schiedspersonen,
  • Forschung über eine erweiterte und verbesserte Mitwirkung ehrenamtlicher Richterinnen und Richter,
  • Beratung der gesetzgebenden Organe,
  • Aufbau einer Literatur- und Rechtsprechungsdatenbank zur Unterstützung der Arbeit wissenschaftlicher Institutionen.
  1.  Beratung und Fortbildung von Multiplikatoren in Bildung und Erziehung, kommunalen Verwaltungen und gesellschaftlichen Organisationen sowie der Medienverbände zu fördern durch
  • Unterstützung von Bildungsträgern bei der Konzeption und Planung von Seminaren,
  • Seminarangebote für Referenten, Lehrer und Journalisten.
  1.  gemeinnützige gesellschaftliche sowie öffentlich-rechtliche Körperschaften in Wissenschaft, Justiz und Politik für eine Zusammenarbeit zu gewinnen.
  1.  die Partizipation in der Justiz zu stärken und auszuweiten, insbesondere durch
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Auslobung eines Preises für wissenschaftliche und allgemeinbildende Publikationen, Initiativen auf dem Gebiet bürgerschaftlicher Teilhabe in der Justiz sowie Personen, die sich um den Gedanken der Partizipation in besonderer Weise verdient gemacht haben.
     

Satzung PariJus - pdf-Datei

Abonnement für Neuigkeiten über unsere Arbeit.

Bitte wählen Sie